top of page
Suche

Geschichten vom See






Du wunderschöne Seele,


ich hoffe, diese Nachricht erreicht dich in bester Verfassung. Und eine beste Verfassung ist für jeden von uns natürlich ganz individueller Natur. Für mich gehört eine großen Portion Gelassenheit und Geduld genauso dazu, wie ungebrochene Abenteuerlust und Neugierde auf das Leben und die Bereitschaft sich egal, wo ich mich gerade befinde, einer Schüttelmeditation hinzugeben, wenn es das Leben verlangt.


Wie du schon gemerkt haben wirst, verfasse ich den Newsletter eher unregelmäßig und spontan. Wenn mich ein Thema packt, wird es zu Papier gebracht. Ich mag mich nicht festlegen oder auch nicht zum Schreiben zwingen. Das Leben ist in Teilen schon Zwang genug. Da gilt es sich Freiheiten zu bewahren oder zurückzuerobern. Wenn du regelmäßiger etwas von mir haben möchtest, schau gern auf Instagram vorbei. Unter christinellaa bin ich immer mal online und berichte live vom See, was mich gerade so bewegt. Ich erzähle über das Erweitern des Bewusstseins, die Wahrnehmung von Energie und teile die Geschichten, die der See mir flüstert.  Und da sind wir auch schon beim Grund meines Schreibens: Geschichten!


In den letzten Tagen ist mir mal wieder bewusst geworden, wie gesegnet ich bin. Ich bin gesegnet, dem See lauschen zu können. Ich bin gesegnet mit der Möglichkeit, mir selbst näher zu kommen und mich zu entdecken. Mich selbst zu beobachten, um mir auf die Schliche zu kommen. Ich bin gesegnet im Kreis liebevoller Menschen Geschichten teilen zu können. Geschichten, die erzählt und bezeugt werden wollen. Geschichten, die nicht darauf warten, erklärt und analysiert und für richtig oder falsch befunden zu werden. Geschichten, die in kein öffentliches Meinungsbild passen müssen. Wahre Geschichten, die das Leben schreibt. So pur und unverfälscht, dass es dir vor Rührung, aber auch vor Mitgefühl die Tränen in die Augen treibt oder dich schallend lachen lässt. Die Menschen, die mit mir schon mal im Kreis gesessen haben wissen, dass ich ohne Ende weinen und fast zeitgleich auch herzhaft lachen kann.


Ich habe den Eindruck, dass man sich in der sogenannten Gesellschaft gar nicht mehr erlaubt, eine eigene Meinung, eine eigene Geschichte zu haben. Meinungen werden durch einen Filter gejagt, Sätze werden zurechtgelegt, um sie gesellschaftsfähig zu machen. Es scheint mir, dass die Gesellschaft nicht mehr in der Lage ist, unterschiedliche Meinungen und Wahrnehmung auszuhalten. Man diskutiert, um andere zu überzeugen. Doch jeder Mensch erfährt das Leben auf ganz unterschiedliche Weise und nimmt die Welt durch verschiedenste Filter wahr. Ja, unterschiedliche Ansichten sind nicht immer leicht auszuhalten. Aber es ist so bereichernd. Ich weiß, wovon ich spreche. Ich lebe mit zwei Teenagern zusammen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und jeder teilt mit mir seine besondere Sicht auf das Leben. Dabei ermahne ich mich immer mal wieder nicht aus dem Alter heraus arrogant zu reagieren, nur weil ich glaube durch meinen Erfahrungsschatz heraus, mehr zu wissen als die Jüngeren.


Der Mensch ist durch sein Erleben geprägt. Jeder erlebt seine eigene Geschichte. Wenn wir diesen Geschichten lauschen, entdecken wir häufig einen Teil von uns in den Geschichten der anderen wieder. Geschichten berühren uns und zeigen uns, was uns Menschen verbindet. Darum lausche neugierig den Geschichten. Du musst nicht antworten, keine Ratschläge geben. Es genügt, das Herz zu öffnen und zu lauschen. Nicht mehr und nicht weniger. Wann immer du die Gelegenheit hast, komm im Kreis zusammen. Unsere Vorfahren haben regelmäßig im Kreis gesessen, gefeiert, getanzt. Sie haben mit den Jahreszeiten gelebt und den Geschichten der Natur gelauscht. Am Donnerstag ist Sommersonnenwende. Die kannst dir von der Natur die Geschichte vom längsten Tag und der kürzesten Nacht des Jahres erzählen lassen. Lausche und staune…


Wer Lust hat, darf das gern mit mir gemeinsam machen. Wir treffen uns zu einem gemeinsamen Ritual am Tag Sommersonnenwende, am Donnerstag (20.06.) von 19 bis 21 Uhr in Seppensen. Zieh dir gern wetterfeste Kleidung an, denn wir werden draußen sein und auch am Feuer sitzen, wenn der Regen mal Pause macht.


Ansonsten gibt es auch in diesem Jahr wieder vom 15.-17.11. 2024 ein Retreat im wunderschönen Wendland mit Yoga, Mediation und Heilarbeit und natürlich Geschichten.


Hab einen zauberhaften Sommer!

Christina

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page